Buch ERNST & ALBERT SCHMIDT, INGENIEURE

Die beiden Ingenieure Ernst Schmidt (1914–1990) und Albert Schmidt (1923–2007) waren Pioniere des europäischen Brückenbaus. Sie realisierten ab 1948 herausragende Brücken wie z.B. die Johanniterbrücke in Basel, das Lopperviadukt in Stansstad, den Viaduc du lac de la Gruyère sowie andere Grossbrücken in der Schweiz, in Deutschland, Brasilien und Süditalien. Sie gehörten zu den ersten Ingenieuren, die den Spannbeton und das sogenannte Freivorbauverfahren anwandten. Als weitere Innovation entwickelten sie Brücken mit weit auskragenden Querrippen. Auch markante Hochbauten wie etwa die St. Jakobshalle in Basel mit ihrem 90 m weit gespannten Hängedach aus Leichtbeton wurden von den beiden Ingenieuren entworfen und umgesetzt.

Dieses Buch dokumentiert erstmals umfassend die ingenieurtechnischen Leistungen der Brüder Schmidt. Mit detaillierten Erläuterungen und zahlreichen historischen Fotografien, Zeichnungen, Plänen und Skizzen wird die komplexe Materie präsentiert, die eine Fundgrube für alle an der Ingenieurkunst Interessierten darstellt.

Schmidt_1585_Cover
Schmidt_1590_Inhalt
Schmidt_1605_4
Schmidt_1611_DSSchmidt_1596_5
Schmidt_1603_3
Schmidt_1583_Cover_2

Job:
Gestaltungskonzept, Gestaltung, Produktion, Projektkoordination, Verlagsberatung
Fakten: Gebunden, 300 Seiten, 403 Duplex- und sw Abbildungen, Pläne, Skizzen und Grafiken, Format 30 x 24cm
Herausgeber: Wendelin Schmidt und Gesellschaft für Ingenieurbaukunst.
Autoren: Lukas Abt, René Czechowski, Michel Donzel, Rolf Plattner, Wendelin Schmidt
Lektorat: Ludmila Seifert
Fotos: Martin Linsi und Andere
Verlag: Park Books Verlag, Zürich, 2014 ISBN 978-3-906027-59-3