Ausstellung «KRIMINELL» im Stadthaus Zürich

Die Ausstellung «Kriminell – Verbrechen in Zürich als Spiegel ihrer Zeit» lädt ein zu einem Gang durch die letzten 100 Jahre in dieser Stadt, vorbei an Ereignissen, die im Schatten liegen. Gezeigt wird an 13 Kriminalfällen die zu ihrer Zeit Aufsehen erregten, das Wechselspiel von Kriminalität und Gesellschaft. Als Informationsträger, Schauvitrinen und atmoshphärische Aufhänger dienen 13 überdimensionale Bundesordner. Am Ordnerrücken erläutern jeweils kurze Texte den Sachverhalt, seitlich geben Schaugläser den Blick auf die «Akten» im Inneren frei, wo zusätzliche Materialien wie Beweismittel, inszenierte Aktenkopien oder Objekte, die im Zusammenhang mit dem Fall stehen, das Geschehen sinnlich erlebbar machen. Die Ausstellung ist für ein breites Publikum konzipiert, für vertieft Interessierte finden sich an jeder Station zusätzliche Hintergrundmaterialien.

Krimi_04_700 Krimi_06_700 Krimi_07_700 Krimi_08_700 Krimi_10_700 Krimi_12_700 Krimi_13_700 Krimi_23_700 Krimi_29_700KRIMINELL_Plakat_WEB
Job: Gestaltung Ausstellung in Zusammenarbeit mit Szenograf Heinz Kriesi, Gestaltung diverser Werbemittel, Begleitpublikation
Auftraggeber: Stadt Zürich Kultur
Veranstaltungsort: Stadthaus Zürich
Autor: Willi Wottreng
Fotos: Peter Hunkeler