Ausstellung LANDSCHAFT & KUNSTBAUTEN

Die als offizieller Schweizer Beitrag für die 12. Internationale Architekturausstellung in Venedig gestaltete Ausstellung im Schweizer Pavillon in den «Giardini» stellt das Resultat von Streifzügen vor, die der Schweizer Ingenieur und Brückenbauer zusammen mit dem Fotografen Martin Linsi durch die Schweiz unternommen hat. In 23 geografisch definierten «Kammern» vermittelt Jürg Conzett sein Interesse an konstruierten Bauwerken, die einerseits in der Spannung zwischen Technik, Tradition und Wirtschaftlichkeit stehen, andererseits aber so gestaltet sind, dass sie beim betrachten bestimmte Empfindungen hervorrufen. Die Ausstellung erhellt die persönliche Sicht Jürg Conzetts auf Bauten, die für ihn wichtig sind – die Auswahl der präsentierten Bauten erhebt keinen Anspruch auf Ausgewogenheit.

Die Ausstellungsarchitektur aus schwarzem MDF bildet einen zurückhaltenden Rahmen, in dem sich die poetische Wirkung der präzise in schwarz-weiss fotografierte Bauwerke optimal entfalten kann. Kurze Texte auf vertikal gespannten textilen Bändern erläutern die Kammern und einzelnen Bauwerke und führen die Besucher durch die Ausstellung. Für vertieft Interessierte gedacht, vervollständigen sogenannte «Quellenbänder» mit ausführlichen Hintergrund- und Quellmaterialien zu jeder Kammer die Ausstellung. Die sich in formaler Schlichtheit konzentriert, präzise und detailreich präsentierende Ausstellung fand gerade im Kontext der an digitalen Gimmicks und anderen visuellen Reizen und grossen formalen Gesten reichen Architekturbiennale ein äusserst positives Echo.

Die Ausstellung wurde an weiteren Orten gezeigt – 2011 im Schweizerischen Architekturmusem Basel (S AM), 2012 im Maison de l’Architecture Genève sowie (um diverse Bauwerke aus dem Raum Ostschweiz erweitert) im Kranftwerk Kubel, St.Gallen. 2013 war im Oskar von Miller Forum, München eine gekürzte Version zu sehen.

Zur Ausstellung «Landschaft & Kunstbauten» haben wir eine Begleitpublikation realisiert, welche mit dem «DAM Architectural Book Award» ausgezeichnet wurde.

Beispiele Werbemittel – Einladung zum Eröffnungsessen als Poster A2, Leporello für Austellungsbesucher

Beispiele Kommunikationsmittel – Einladung zum Eröffnungsessen als Poster A2, Leporello für Austellungsbesucher

Aufgabe: Ausstellungsgestaltung und Produktion in Zusammenarbeit mit Heinz Kriesi und Jürg Conzett, Entwicklung und Umsetzung Werbemittel und Begleitpublikation
Auftraggeber: Bundesamt für Kultur BAK
Ausstellung: 29. August bis 21. November 2010 im Schweizer Pavillon in den «Giardini», Venedig
Kurator: Jürg Conzett
Fotografien: Martin Linsi
Modelle: Lydia Conzett